Autor:  GRADLYN Petshipping Kategorien: Referenzen

Orang-Utan Dame auf dem Weg nach Israel

Grisella reist nicht ohne ihren Obstkorb. Malutensilien bekommt sie dann vor Ort gestellt. Bei Grisella handelt es sich nicht um eine Künstlerin mit besonderen Ansprüchen, sondern um eine Orang-Utan-Dame, die vom Heidelberger Zoo nach Tel-Aviv in Israel übersiedelt.

Nachdem ihr langjähriger Lebensgefährte verstorben ist, hat sie sich in Heidelberg nicht mehr so richtig wohl gefühlt – Trennungsschmerz. Mit Hilfe des Teams von G.K. Air beginnt für die 33 Jahre alte Affendame nun ein neuer Lebensabschnitt im sonnigen Israel. Im Hay-Park in Tel-Aviv bekommt sie dann auch wieder ihre Staffelei gestellt, denn malen gehört zu ihren Hobbies.
Mit dem G.K. Air-eigenen Spezialfahrzeug mit Luftfederung und besonderer Klimaanlage ging es von Heidelberg nach Frankfurt zur Animal Lounge.
Professionell und routiniert wurde auch für die Orang-Utan Dame alles in die Wege geleitet um die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten.
Orang-Utans zählen zu den Menschenaffen und unterscheiden sich von diesen jedoch durch ihr rotbraunes Fell und durch ihren stärker an eine baumbewohnende Lebensweise angepassten Körperbau. Die Gliedmaßen der Orang-Utans sind stark an eine baumbewohnende Lebensweise angepasst. Die ausgestreckten Arme können eine Spannweite von 2,25 Metern erreichen.
 
Mit ihren 33 Jahren ist Grisella im besten Alter, können doch Orang-Utans in Zoos und Tierparks bis zu sechzig Jahre alt werden. Gesunde Ernährung ist da sicherlich ein Faktor. Grisella reiste nicht ohne einen umfangreichen Obstkorb. Äpfel, Bananen, Kiwis, frische Zweige gehören da ebenso hinein, wie Salat, Möhren oder Gurken und Sonnenblumenkerne. „Ausgewogene Affennahrung eben, damit nichts fehlt und die Reise einen perfekten kulinarischen Service bietet inklusive Tee ohne Zucker“, so Kay Wissenbach, Geschäftsführer bei G.K. Air.
So speziell, wie diese Menschenaffen muss auch die Transportkiste für den Lufthansa-Flug sein. Allein die Kiste wiegt leer 290 Kilogramm. Stabil, damit auch nichts passieren kann. Die Affendame selbst wiegt gerade einmal 50 Kilogramm. Grisella, wie alle Orang-Utans fallen unter die CITES-Richtlinien, denn sie gehört zu den Artengeschützten Tieren. Das Bundesamt für Naturschutz ist deshalb mit im Boot, wenn es um den Transport solcher seltenen Tiere geht. Ohne eine Unbedenklichkeitsbescheinigung gibt es keine Ausfuhr. Hier kein Problem, alles war in Ordnung, alle Papiere vollständig. Damit sich Grisella in ihrer neuen Umgebung in den ersten Tagen nicht so allein fühlt, reiste ihr Pfleger für einige Tage mit.
„Für das Team von G.K. Air ein nicht alltäglicher Transport, der aber wieder einmal gezeigt hat, dass 43 Jahre Tiertransporte und Erfahrung ein wesentlicher Bestandteil für eine professionelle und zuverlässige Tierreise ist, sagte Kay Wissenbach.

Zurück zur Übersicht